Über mich

über mich

 

Wer steckt hinter Scriptura Novitas?

Herzlich willkommen auf meiner Homepage! An dieser Stelle möchte ich mich kurz vorstellen.

Mein Name ist Sina-Christin Wilk. Mein Herz schlug bereits früh für kulturelle und gesellschaftliche Themen, weshalb für mich der Entschluss nahelag, später auch beruflich diese Richtung einzuschlagen. Während des Studiums richtete ich also meine Schwerpunkte (Fächer: Literaturwissenschaften, Ev. Theologie, Erziehungswissenschaften) dementsprechend aus und eignete mir so eine gute interdisziplinäre Grundlage an, die sich ganz auf meine Interessen fokussierte.

Die ersten konkreten Schritte nach meinem Masterabschluss als Literaturwissenschaftlerin führten mich dann im Sommer 2013 in den redaktionellen Bereich. Hier wurde mir erstmals bewusst, was sich bereits zur Schulzeit und im Rahmen des Studiums manifestierte: Das Schreiben (im kulturellen Kontext) gehörte nicht nur zu meinen Interessen, sondern vielmehr auch zu meinen (fachlichen) Qualitäten. Tatsächlich entdeckte ich meine Passion dafür, unterschiedliche Themen pointiert zu Papier (und inzwischen auch in die digitalen Medien) zu bringen. Ein kreativer und rationaler Schaffensprozess zugleich, der Informationen gezielt aufbereitet und dem mein Wissensdrang äußerst gelegen kommt. So führte mich 2014 mein Weg kurzerhand in die Selbständigkeit als Redakteurin und Lektorin.

„Beruf aus Berufung“ – oder: Wie ich zum Schreiben gekommen bin

Zahlreiche Erfahrungen durch verschiedenste interessante Aufträge haben mir vor Augen geführt, dass ich mein Freiberuflerinnen-Portfolio auch weiterhin konkretisieren möchte. So habe ich meinen beruflichen Schwerpunkt inzwischen klar auf das Schreiben verlagert (Lektoratsleistungen biete ich nebenbei weiterhin an) und arbeite vorrangig im breit angelegten Feld Text & Kommunikation. Zudem habe ich mich letztes Jahr für eine berufsbegleitende und auf meiner fachlichen Qualifikation basierenden Weiterbildung als Fachjournalistin für das Ressort Kultur entschieden, um so meine Leidenschaft für kulturelle und gesellschaftliche Aspekte zum Mittelpunkt meines Berufslebens zu machen. Seither bin ich Mitglied im Deutschen Fachjournalistenverband (DFJV) und schreibe Artikel für Feuilletons in Online- und Printmagazinen. Allerdings verfasse ich als Freie Journalistin, Redakteurin und Texterin im Kundenauftrag unterschiedliche Textgattungen (s.u.). für verschiedenste Themenbereiche – langweilig wird es also nie.

Ganz im Gegenteil: Neugierig wie ich bin – eigentlich nenne ich es lieber wissbegierig -, arbeite ich mich sehr gerne in neue Themen ein und recherchiere gründlich die Hintergründe, die die Basis eines guten Texts ausmachen. Haben Sie Bedarf an einer zuverlässigen und passionierten Person, die für Ihre Themen brennt? Dann melden Sie sich gerne bei mir – ich bin immer offen für neue und spannende Projekte!

Studium:

Seit Ende 2015: Berufsbegleitende Weiterqualifikation zur Fachjournalistin an der Freien Journalistenschule Berlin

  • Schwerpunkte: Journalistische(s) Schreiben/ Berichterstattung – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit – Publizieren von Fach- und Sachbüchern

2012: Literaturwissenschaft, Abschluss: Master of Arts (fachwissenschaftlich)

  • Schwerpunkte: Literatur (in) der DDR – interkulturelle Literaturwissenschaft – Profil „Literatur, Kultur und Medien“ – Literarische Darstellung des Nationalsozialismus – Historische Aspekte in der Literatur

2009: Ev. Theologie, Erziehungswissenschaften; Abschluss: 2-fach Bachelor of Arts

  • Schwerpunkte (1): Religionswissenschaft (Religionsethologie, Interreligiosität, Islam und Judentum) – Evangelische Kirche und DDR – Kirche im Nationalsozialismus
  • Schwerpunkte (2): Organisation und Schulentwicklung – Quantitative und qualitative Forschungsmethoden

Fortbildungen/ Workshops:

  • 2011: „Literarische Schreibwerkstatt“ mit dem Autor Jan Böttcher
  • 2010: „Basiswissen Verlag“
  • 2009: „Soziale Kompetenz – Ein wichtiges Qualifikationsmerkmal“ (MENTOS)

 

open-book-1428428_640